Seite im Aufbau

 

Berschlochs Parasiten

Moritz Heger (Text) und Christian Lang (Bilder), 2008 – 09

Die Erzählung “Berschlochs Parasiten” funktioniert zum einen als anarchische Kindergeschichte, zum anderen als sprachspielerische Parabel für Erwachsene.

Berschloch PDF-Vorschau

Zum Inhalt: 

Ein Lehrer, wie es ihn in unserem unter Perfektionsdruck stehenden Bildungswesen eigentlich gar nicht mehr geben dürfte, erzählt seinen Schülern die Geschichte vom hässlichsten Fisch der Welt – Berschloch genannt; Arschloch dürfen Kinder ja nicht sagen. Seine Hässlichkeit treibt ihn in die Einsamkeit; die Einzigen, die ihm Gesellschaft leisten, sind seine Parasiten.
Die Schüler mischen sich immer wieder in den Handlungsgang der Fischgeschichte ein. So beginnt sich im Schicksal von Berschloch und seinen Quälgeistern die Situation des hässlichen Lehrers und seiner widerborstigen Schüler zu spiegeln.

Der Autor:
Der Text stammt von Moritz Heger, geboren 1971. Er lebt heute in Stuttgart, wo er als Gymnasiallehrer arbeitet. Für seine Erzählungen wurde er 1996 mit dem Förderpreis zum Joseph-Breitbach-Preis, 2003 mit dem Literatur-Förderpreis der Stadt Mainz und 2007 mit dem MDR-Literaturpreis und dem zugehörigen Publikumspreis ausgezeichnet. 2008 erschien sein erster Roman „In den Schnee“ bei Jung und Jung in Salzburg.PDF

PDF-Vorschau

Lichtgrau

Moritz Heger (Gedichte) und Christian Lang (Bilder), seit 2016

Edition Kanalstraße 4 des Schriftstellerhauses Stuttgart, 2017, 43 Seiten, erschienen zur gleichnamigen Ausstellung u. Vernissage mit Lesung im Schriftstellerhaus Stuttgart am 07. 07. 2017. Die 20 Bilder des Bandes, Aquarelle mit chinesischer Reibetusche, setzen sich mit den 20 enthaltenen Gedichten auseinander.
https://www.stuttgarter-schriftstellerhaus.de/vernissage-der-ausstellung-lichtgrau/
Preis: 12,- €
zu beziehen über das Schriftstellerhaus Stuttgart oder Christian Lang
Foto: Astrid Braun, Schriftstellerhaus Stuttgart


Lichtgrau PDF-Vorschau

Gedicht-Bild_Kombinationen sind außerdem veröffentlicht in:
Krautgarten/ Forum für junge Literatur Nr. 68 – Mai 2016 (Belgien)
miromente/ zeitschrift für gut und bös Nr. 48 – Juli 2017 (Österreich)

Lichtgrau