Gaskessel

Der im 3. Reich als „entarteter Künstler“ mit Berufsverbot belegte Bauhausmeister Oskar Schlemmer verdiente seinen Lebensunterhalt seit 1938 in einem Stuttgarter Malerbetrieb. Dort erhielt er im 2.WK den Auftrag, den Stuttgarter Gaskessel mit einem Tarnanstrich zu versehen, der auch ausgeführt wurde. Am 15. 4. 1943 wurde der Stuttgarter Gaskessel trotz des Anstrichs getroffen und am 21. 02. 1944 ganz zerstört.

2017, Tusche/Tempera auf Papier, ca. 30 x 20 cm

les femmes d’alger

2018, Malerei mit Eierschalenfarbe auf getuschtem Papier, ca. 30 x 20 cm.

Für „Stuttgart liest ein Buch 2019“ entstanden im Auftrag des Schriftstellerhauses Stuttgart Portraits des Autors Arno Geiger, sowie zwei Landschaftsaquarelle zu seinem Roman „Unter der Drachenwand“ (Auswahl).

2019, Tusche und Aquarell/ Papier